<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1678611822423757&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
Defrag This

| Read. Reflect. Reboot.

Leitfaden für IP-Adressenverwaltung und WhatsUp® IP Address Manager

Ipswitch Blog| October 08 2018

| monitoring, WhatsUp Gold

ipam

Mit Software für Internet Protokoll Adressen-Management können Sie die IP-Adressen in Ihrem Computer-Netzwerk planen, nachverfolgen und verwalten. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie den Bestand zuweisbarer IP-Adressen kennen.

Alle Netzwerke verwenden IP-Adressen, von den Netzwerken großer Unternehmen bis hin zu kleinen Heim-Netzwerken. Und nicht nur Geräte wie Server und Arbeitsstationen haben IP-Adressen, sondern auch Telefone, Tablets und zahlreiche andere Geräte. Da diese Geräte zunehmend miteinander kommunizieren sowie Anwendungen, Datenbanken und eine Reihe anderer Dienste nutzen, nimmt die Wichtigkeit von IP-Adressen und die Komplexität ihrer Verwaltung immer mehr zu.

Aber damit nicht genug: Die schließliche Ersetzung des IPv4-Protokolls durch IPv6 mit seinem viel größeren Adressbereich bedeutet viel mehr mögliche IP-Adressen und gegenwärtig die gleichzeitige Verwaltung von IPv4- und IPv6-Adressen.

Nachteile der aktuellen Methoden

Lange Zeit wurden für die Verwaltung von IP-Adressen ziemlich einfache Methoden verwendet, z. B. in Form von gemeinsam genutzten Tabellen, die bei einer Änderung aktualisiert wurden. Bei einer guten Verwaltung und einer nicht allzu großen Anzahl der Adressen wusste jeder genau, wo die Informationen zu finden waren.

Wie in vielen Bereichen der IT werden jedoch heute Tabellen durch eine Reihe flexiblerer Dienste abgelöst, die weniger Verwaltungsaufwand bei höherer Flexibilität und Sicherheit versprechen. Tabellen sind anfällig für menschliche Fehler, da sie ihre Informationen nicht direkt aus dem Netzwerk beziehen. Und sie erfordern einen signifikant höheren Zeitaufwand. Jedes Mal, wenn eine IP-Adresse bereitgestellt oder stillgelegt wird, ist zusätzliche Konfigurationsarbeit erforderlich.

IPAM, DNS, DHCP…und DDI

Effiziente IP-Adressenverwaltung hängt von drei verschiedenen Diensten ab: DNS (Domain Name System), DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) und IPAM (IP-Adressenmanagement).

Ein DHCP-Server weist IP-Adressen zu Geräten zu. Es ist wichtig zu beachten, dass DHCP nur ein Satz von Standards ist, welche die Funktion zur DHCP-Adressen-Verteilung definieren.

Ein DNS-Server ordnet ein Gerät (oder einen Domänennamen) den numerischen IP-Adressen zu und speichert die Ergebnisse als DNS-Datensätze.

IPAM-Software verwaltet die DHCP- und DNS-Server, verfolgt die IP-Adressen und verhindert IP-Adressen-Konflikte.

Bedingt durch die enge Beziehung dieser Funktionen können terminologische Unschärfen hinsichtlich einzelner Dienste bestehen. Alle diese Dienste zusammen werden häufig als DDI-Lösung (für DNS, DHCP und IPAM) bezeichnet, ein von Gartner eingeführter Begriff. Aber auch IPAM wird manchmal verwendet, um alle diese Funktionen als Ganzes zu beschreiben, obwohl es nur eine davon ist.

DDI-Funktionalität kann von einem Cloud-Service-Provider im Rahmen seines Service bereitgestellt werden, als Lösung an Enterprise-IT-Kunden weiterverkauft werden, hardware-basiert in Form einer Appliance sein, oder von MSPs (Managed Service Providers) als separater Dienst bereitgestellt werden.

Tools zur IP-Adressenverwaltung

Eine gute Lösung zur IP-Adressenverwaltung gibt einem Netzwerkadministrator Aufschluss über Folgendes:

  • Wie viel freier IP-Adressen-Speicherplatz noch verfügbar ist
  • Alle derzeit im Netzwerk vorhandenen Subnetze, ihre Größe, ihre Verwaltung und ihre Nutzung. Bei einem großen Unternehmen mit einer Reihe von Anlagen kann ihre Anzahl ziemlich groß sein
  • Hostname und Hardware, die jeder IP-Adresse zugeordnet sind, und wann die IP-Adresse zugewiesen wurde
  • Ob eine IP-Adresse statisch, dynamisch oder reserviert ist
  • Welche Router von Geräten als Standard verwendet werden

Alle diese Informationen ermöglichen es dem Administrator, Netzwerkressourcen optimal zuzuteilen. Wenn ein Problem auftritt, kann eine IPAM-Prüfung die Fehlerbehebung erheblich erleichtern oder einen Bericht für regulatorische Compliance-Zwecke bereitstellen. Verschiedene Auflagen verlangen, dass Administratoren nachverfolgen und berichten können, wer von wo aus und wann Zugriff hatte.

IPv6 lässt einen weit größeren Adressenbereich zu als das derzeit verwendete IPv4-Protokoll (128 Bit gegenüber 32 Bit) und enthält neue Funktionen, wie z. B. Stateless Address Autoconfiguration (SLAAC, zustandslose Adressenautokonfiguration). Entsprechend größer sind auch die Anforderungen für die Verwaltung von IPv6. Die beiden Protokolle werden jedoch noch länger nebeneinander existieren. Benutzer müssen ihren Adressenbereich unterteilen, um beide Protokolle nebeneinander zu verwenden. Dies ist ohne eine Form von IPAM-Software nicht möglich.

Lösungen zur IP-Adressenverwaltung

IPAM-Tools bieten eine Konsole, über die alles in Verbindung mit DNS-/DHCP- und IP-Adressen-Einrichtung, Netzwerk-Erkennung, Berichten und Benachrichtigungen verwaltet werden kann.

Automatisierte Erkennung, Dokumentation und Verwaltung von IP-Adressen mit  WhatsUp IP Address Manager. Jetzt testen >>

WhatsUp IP Address Manager

WhatsUp IP Address Manager automatisiert die Erkennung, Dokumentation und Verwaltung Ihres IP-Bereichs und bietet Einblicke in DHCP-/DNS-Serverkonfigurationen, subnetzübergreifende IP-Adressen-Nutzung und Zuordnungen von Geräten und IP-Adressen.

Was WhatsUp IP Address Manager Ihnen bieten kann

  • Inventarisierung Ihres gesamten Adressenbereichs
  • Identifizieren doppelter IP-Adressen in Subnetzen
  • Mühelose historische Zuordnungen von Geräten und IP-Adressen
  • Aktuelle Einblicke in die IP-Adressennutzung
  • Einfache Lokalisierung von IP-Adressen mithilfe ihrer Attribute
  • Automatische Kategorisierung und Berichterstattung über Geräte nach Typ
  • Erkennen aktuell bestehender Subnetz-Zuordnungen und IP-Adressen-Zuweisungen
  • Einblicke in Microsoft DHCP- und Cisco IOS DHCP-Server über ein einzelnes Tool
  • Bestimmen der Ursache von IP-Bereichsproblemen mithilfe eines integrierten Toolsatzes
  • Identifizieren von in Vergessenheit geratenen DHCP-Servern

Funktionen

Konfliktprävention

Automatische Erkennung doppelter IP-Adressen zur Gewährleistung eines problemfreien IP-Bereichs.

Geplantes Scannen

Vollständige Transparenz Ihres Netzwerks durch geplante Erkennung aller Subnetze.

Reporting

Leistungsstarkes, vorgefertigtes Reporting zum Generieren von Berichten, die sich leicht freigeben lassen und Einblicke in verfügbare IP-Adressen, IP-Verlauf und DHCP-Leases bieten.

Historische Nachverfolgung

Historische Zuordnung von IP-Adressen zu Geräten, um die Veränderung von Eigenschaften im Zeitverlauf aufzuzeigen.

Subnetzrechner

Optimale Größenanpassung von Subnetzen basierend auf Obermenge und aktueller Subnetzgröße.

Warnfunktionen

Automatische Bereitstellung von Benachrichtigungen bei Problemen im IP-Bereich, wie z. B. Statusänderungen von Adressen und grenzwertüberschreitende Subnetznutzung, und somit zum Schutz gegen ungeplante Ausfälle.

Eigenständige Anwendung

WhatsUp IP Address Manager ist als eigenständige Anwendung verfügbar. Im Gegensatz zu einigen anderen eigenständigen IPAM-Produkten integriert WhatsUp IP Address Manager Funktionen wie die Planung von Aufgaben sowie Reporting. Es ist nicht erforderlich, das Produkt zu verlassen, um eine Aufgabe zu konfigurieren und dann zum Produkt zurückzukehren, um sie zu implementieren. WhatsUp IP Address Manager ist eigenständig, einfach einzurichten und von Anfang an benutzerfreundlich.

Automatisierte Erkennung, Dokumentation und Verwaltung von IP-Adressen mit  WhatsUp IP Address Manager. Jetzt testen >>

Topics: monitoring, WhatsUp Gold

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

THIS POST WAS WRITTEN BY Ipswitch Blog

Free Trials

Getting started has never been easier. Download a trial today.

Download Free Trials

Contact Us

Let us know how we can help you. Focus on what matters. 

Send us a note

Subscribe to our Blog

Let’s stay in touch! Register to receive our blog updates.