<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1678611822423757&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
Defrag This

| Read. Reflect. Reboot.

Sichere und mühelose Dateiübertragung durch den zertifizierten MuleSoft-Connector für MOVEit Transfer

Ipswitch Blog| April 04 2019

| security

moveit-transfer-mulesoft

Ipswitch hat kürzlich seinen neuen MOVEit Transfer-Connector für Anypoint Exchange von MuleSoft veröffentlicht. Dieser Connector ermöglicht Kunden die einfache Integration von sicheren Managed-File-Transfer-Funktionen in Mule-Anwendungen und die Nutzung des Leistungspotenzials der MOVEit-Produktfamilie von Ipswitch, die die vernetzte Welt zu einem sichereren Ort für das Austauschen von Daten macht.

MOVEit Transfer sorgt für die Sicherheit wichtiger Dateien und Daten während der Übertragung und am Speicherort. Es ist ideal geeignet für die Handhabung von Daten, die Integritätsprüfungen, Prüfpfade oder stabile Richtlinien und Steuerelemente erfordern, um die Vertraulichkeit sicherzustellen.

In Mule-Anwendungen kann der Connector eine remote Verbindung zu MOVEit Transfer von Ipswitch herstellen, um eine Vielzahl von Dateioperationen durchzuführen. Der MOVEit Transfer-Server ist über einen cloud-basierten Dienst oder einen Backend-Server verfügbar.

mulesoft1

Erste Schritte

Wenn Sie bereits auf die Anypoint Platform von MuleSoft zugreifen können, sind nur ein paar einfache Schritte erforderlich, damit Sie die Vorteile des Connectors nutzen können.

  1. Wenn Sie noch kein MOVEit Transfer-Kunde sind, können Sie sich an Ipswitch wenden, um sich für den MOVEit Cloud-Dienst (kostenlose Testversion verfügbar) zu registrieren oder eine MOVEit Transfer-Produktlizenz zum Hosten des Servers zu erwerben.
  2. Sobald Sie über den Zugang zu MOVEit Transfer verfügen, können Sie Mule-Anwendungen mit dem Connector erstellen. Der Connector ist direkt über Anypoint Exchange öffentlich verfügbar. Für die Verwendung des Connectors selbst fallen keine zusätzlichen Gebühren an.
  3. Implementieren Sie Ihre Mule-Anwendungen und überprüfen Sie die Ergebnisse.

Ein Beispiel

Anhand eines Beispiels soll veranschaulicht werden, wie der Connector in einer Mule-Anwendung verwendet wird.

Angenommen, Sie müssen auf einer Anypoint Platform einen Flow entwickeln, der eine Datei von einem Amazon S3 Bucket auf einen MOVEit Transfer-Server überträgt und Empfänger über einen Slack-Kanal benachrichtigt. Der Flow wird durch eine HTTP-Anforderung ausgelöst.

mulesoft2

Sie können Anypoint Studio oder Design Center für die Erstellung verwenden. Der Einfachheit halber verwenden wir in diesem Tutorial Design Center.

Eine Mule-Anwendung erstellen

Melden Sie sich bei Anypoint Design Center an, und erstellen Sie ein neues Mule-Anwendungsprojekt mit dem Namen "MOVEit Demo". Klicken Sie auf "Go straight to canvas" (Direkt zum Arbeitsbereich), um den Assistenten zu überspringen.

Auslöser hinzufügen

Klicken Sie im Arbeitsbereich auf die Auslöser-Karte, wählen Sie "HTTP Listener" aus und geben Sie als Pfad "demo" ein. Ändern Sie sonst nichts.

Amazon S3 Connector hinzufügen

Klicken Sie auf das Pluszeichensymbol "+", um "Amazon S3 Connector" und die Operation "Get Object" hinzuzufügen. Geben Sie den Bucket-Namen und den Schlüssel der Quelldatei ein. Konfigurieren Sie die Verbindungsinformationen, einschließlich Zugangsschlüssel, Geheimschlüssel und Region. Wählen Sie auf der Registerkarte "Advanced" (Erweitert) als Streaming-Strategie "Non Repeatable Stream" (Nicht wiederholbarer Stream) aus, da die Datei direkt von S3 zu MOVEit Transfer gestreamt wird.

MOVEit Transfer-Connector hinzufügen

Klicken Sie auf das Pluszeichensymbol "+", um "MOVEit Transfer" und die Operation "Upload File to Folder" hinzuzufügen. Geben Sie die Ordner-ID und den Dateinamen ein. Sie können die Zielordner-ID über die MOVEit-Benutzeroberfläche erhalten oder sie mit dem Connector dynamisch abrufen. Beachten Sie, dass das Feld "File Content" (Dateiinhalt) standardmäßig auf die Payload des vorherigen Schritts eingestellt ist. In unserem Fall ist dies die Ausgabe der "Get Object"-Operation von S3.

mulesoft3

Konfigurieren Sie außerdem die Verbindung mit Ihrer MOVEit Transfer-URL und Ihren Benutzeranmeldedaten. Die Verbindungskonfiguration kann von mehreren Flows innerhalb eines Projekts gemeinsam genutzt werden. Falls gewünscht, können Sie auch Benutzeranmeldedaten pro Anfrage angeben. Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch.

mulesoft4

 

Slack-Connector hinzufügen

Fügen Sie "Slack Connector" und die Operation "Chat – Post Message" hinzu. Geben Sie den Kanalnamen und Verbindungsinformationen ein. Geben Sie den Nachrichtentext ein, wie z. B. nachfolgend angegeben.

 

%dw 2.0
output text/plain
---
"Transferred the file " ++ payload.name ++ " ID: " ++ payload.id

 

Die Anwendung testen

mulesoft5-1

Jetzt sollte die Anwendung ausgeführt und getestet werden. Klicken Sie oben im Bildschirm einfach auf die Schaltfläche "Run" (Ausführen), um die Anwendung zu starten. Geben Sie dann über einen Browser und beliebigen anderen HTTP-Client eine HTTP-Anfrage aus. Verwenden Sie dazu die URL, die neben der Schaltfläche "Run" (Ausführen), gefolgt von "/demo", angezeigt wird.

Zur Sicherheit können Sie die über die MOVEit Transfer-Benutzeroberfläche hochgeladene Datei und die Benachrichtigungsmeldung im Slack-Kanal überprüfen.

Weitere Hinweise

Um Ihre Mule-Anwendungen für die Produktionsumgebung zu stabilisieren, sollten Sie Fehlerbehandlung und Protokollierung hinzufügen. Ausführlichere Informationen zu den Fehlercodes finden Sie im Benutzerhandbuch.

Topics: security

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

THIS POST WAS WRITTEN BY Ipswitch Blog

Free Trials

Getting started has never been easier. Download a trial today.

Download Free Trials

Contact Us

Let us know how we can help you. Focus on what matters. 

Send us a note

Subscribe to our Blog

Let’s stay in touch! Register to receive our blog updates.